Vorstellung der Organisator*innen

Organisiert wird die Zukunftswerkstatt von langjährigen Aktivist*innen der Cottbuser Zivilgesellschaft, die sich in der Komuna-Initiative zusammengeschlossen haben. Komuna ist Niedersorbisch und heißt Kommune.

Wir haben das Ziel, die Vernetzung und Förderung der Zivilgesellschaft von Unten zu fördern und Menschen zusammenzubringen, die sich für eine solidarische und offene Gesellschaft in Cottbus und Umgebung einsetzen.

Wir wollen dabei u.a. mit diesen Organisationen zusammenarbeiten, lassen uns aber auch von niemandem vereinnahmen:

Aktionskollektiv Cottbus, Amnesty International Cottbus, Appell von Cottbus, Blattwerk e.V., BUNDjugend Cottbus, Bündnis 90/Die Grünen Cottbus, CSD Cottbus, Bunte Welt, Chekov, Club Kommission Cottbus, DIE LINKE Cottbus, Cottbus 4 Future, Fachschaftsrat Soziale Arbeit, FluMiCo, Flüchtlingsrat Brandenburg, Förderverein Cottbuser Aufbruch e.V., Galerie Fango, Geflüchtetennetzwerk, Greenpeace Cottbus, Grüne Jugend Cottbus, Humaju Cottbus, Jugendhilfe Cottbus, Jusos Cottbus, Karlstraße 29 e.V., Kollektiv Stadtsucht, Kost-Nix-Laden, Lila Villa, Linksjugend Solid Cottbus, Muggefug, Piccolo Theater, Rosa-Luxemburg-Stiftung Cottbus, SPD Cottbus, Stura Cottbus, SUB, Umweltgruppe Cottbus, Verein für ein multikulturelles Europa e.V.